GIEBELHALLE (TYP G)

G40-T8

Verankerung

.

Be- und Entlüftung

.

Tore/Türen

.

GIEBELHALLE (Type G) – für wirklich große Pläne

Die Innovation von effizienten Tragekonstruktionen, freien Formen und textilen Strukturen spiegeln sich in enormen Spannweiten und ökonomischen Bauweisen wider.

MODULAR Giebelhallen-Serien (G-Serie) sind in den Spannweiten von 15 m bis 80 m erhältlich und ermöglichen so wirtschaftliche Überdachungen von sehr großen Flächen ganz ohne Zwischenstützen. Durch die senkrechten Fußelemente an den Längsseiten und dem damit verbundenen Raumgewinn sind MODULAR Giebelhallen für großvolumige Lagerräume, z.B. für Logistikhallen, Industriehallen, Manipulation oder Produktionsanlagen hervorragend geeignet.

Die Vorteile der MODULAR Giebelhallen liegen vor allem in der bedarfsorientierten Anwendung, hohe Innentraufen, bis über 10 m an den Längsseiten, Spannweiten größer 65 m oder die Integration von Brückenkränen zeigen die modularen Eisatzbereiche und die umfangreiche Vielfalt dieser Strukturen auf.

Die Erfahrung und Innovation im Stahl- und Membranbau von MODULAR ermöglichen somit bedarfsorientierte und ökonomische Konstruktionen im Premiumbereich.
Das Prinzip "ALLES AUS EINER HAND" von der Planung und Beratung über die Projektabwicklung, die eigene Produktion und Fertigung bis hin zur Montage ermöglicht eine erfolgreiche Realisierung und somit den gesamten Projekterfolg Ihres Bauvorhabens.

Spannweiten von 15 m bis 80 m – ohne Zwischenstütze

Giebelhalle Spannweite

Be- und Entlüftung

Die elektrische Belüftung und Entlüftung mittels Axial- oder Dachventilatoren ermöglichen auch die Einlagerung von sensiblen Lagergütern. Standardgemäß werden Ventilatoren mit einer Luftwechselrage von 1/h realisiert. Projektbezogen kann diese auch höher liegen. Wesentlich ist die Möglichkeit der kompletten Verschließung der Halle ohne thermischen Luftaustausch oder Nebeleinzug mittels elektrisch gesteuerten Belüftungsgittern.

Weitere Inhalte

Verankerungsarten

Verankerung auf Beton

Verankerung auf Beton

Modular Hallen werden auf Beton je nach Statik mittels Einlegeteilen oder Klebeankern verankert.

Prüffähige Injektionsanker / Mikropfähle

Prüffähige Injektionsanker / Mikropfähle

Modular Hallen können mittels Injektionsanker / Mikropfähle prüffähig verankert werden.
Die Systeme eignen sich bis Spannweiten von 50m stützenfrei.

Verankerung auf Asphalt

Verankerung auf Asphalt

Modular Hallensysteme können auch auf Asphalt inkl. projektbezogener Statik vernagelt werden. Wesentlich hierbei sind die Auszugsicherung und die feuerverzinkte Ausführung.

Beleuchtung

Durch die Lichtdurchlässigkeit der Hallenbespannung sowie deren wahlweise weißen Innenseite ergibt sich in der Halle ein heller, angenehmer und dem Tageslicht sehr ähnlicher Lichtcharakter. Teure Stromrechnungen und Instandhaltungskosten für die Beleuchtung werden gespart.

Torvarianten

Modular realisiert schwere Schiebetore als auch elektrische Rolltore oder Sektionaltore sowie Personentüren je nach Projektbedarf.